Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Ungewöhnlicher Überflug einer Boeing 737 über Mittenwalde

  1. #1
    Verifizierter Benutzer
    Registriert seit
    02.02.2012
    Beiträge
    14

    Beinahe-Kollision über dem Flughafen SXF — Landebahn war belegt

    Der Überflug einer Boeing 737 von Ryanair, am Sonntag den 22.05.2016 über Mittenwalde, ist auf ein Durchstartmanöver zurückzuführen, das wenige Minuten vorher um 09:32 Uhr stattfand. Ryanair hatte den Anflug Sekunden vor dem Aufsetzen abgebrochen, weil fast gleichzeitig ein anderes Luftfahrzeug von der für die Landung vorgesehenen Piste startete. Aufgrund des geringen räumlichen und zeitlichen Abstandes zwischen beiden Flügen konnte der Ryanair-Flug 163 nicht wie geplant landen aber auch das vorgeschriebene Fehlanflugverfahren für Flüge nach Instrumentenflugregeln (IFR) nicht nutzen. Im Falle eines Fehlanfluges garantieren die vorgeschrieben Fehlanflugverfahren, dass ein Zusammenstoß mit Hindernissen am Boden vermieden wird. Glücklicherweise verfehlte Ryanair 163 auch den Funkmast in Königs Wusterhausen und flog in der Folge für einen erneuten Anflug auf Berlin-Schönefeld in etwa 1000 m Höhe über das Stadtgebiet von Mittenwalde.

    Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH untersucht den Vorfall.
    Der Sachverhalt ist auch der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) bekannt und wird derzeit untersucht. Die BFU verweist auf das Bulletin Mai 2016, wo unterdessen der Zwischenbericht auf Seite 52 ff. veröffentlicht wurde.
    Beide Luftfahrzeuge näherten sich in der Luft auf 0,064 nautische Meile (119 Meter) horizontal und 500 Fuß (152 Meter) vertikal an.
    Es gibt keine Information darüber, inwieweit das Bundesaufsichtsamt für Flugsicherung (BAF) oder das Luftfahrt-Bundesamt (LBA) in die Untersuchung eingebunden sind.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160522-0933_STANLY_RYR61DK_EZY65UG.jpg 
Hits:	1 
Größe:	107,5 KB 
ID:	115

    Links zum Thema:

    Flugspur: http://www.leises-ragow.de/aclo/2016...DK_EZY65UG.jpg

    Flugverlauf: http://www.leises-ragow.de/aclo/2016...DK_EZY65UG.gif

    TU | Metafly: https://metafly.info/map/?date=22.5....2&time_scale=1

    BFU | Bulletin: https://www.bfu-web.de/DE/Publikatio...ublicationFile


    DFS | STANLY: http://stanlytrack2.dfs.de/webstart/EDDB/launch.jnlp

    FBB | TraVis: http://travisber.topsonic.aero/
    Geändert von Achim Lorber (12.07.2017 um 08:07 Uhr)

  2. #2
    Verifizierter Benutzer
    Registriert seit
    02.02.2012
    Beiträge
    14
    Kein Abschlußbericht aber ein geändertes Bulletin

    Ein Jahr nach der schweren Störung lässt sich kein Abschlußbericht zu diesem Vorfall finden. Stattdessen wurden diesbezügliche Informationen mit dem Aktenzeichen BFU16-0667-EX (S. 7) und der Zwischenbericht (S. 52 ff.) aus dem Bulletin für Mai 2016 entfernt. Einen Grund nennt die BFU dafür nicht. Es scheint so, als hätte die gefährliche Annäherung zweier Passagierflugzeuge über dem Flughafen Schönefeld niemals stattgefunden.

    Zum Vergleich finden Sie das ursprüngliche Bulletin unter folgendem Link: https://leises-ragow.de/aclo/Bulletin2016-05.pdf
    Geändert von Achim Lorber (12.07.2017 um 06:45 Uhr)

  3. #3
    Super-Moderator Avatar von Maani
    Registriert seit
    20.01.2012
    Ort
    Ragow
    Beiträge
    355
    Danke Herr Lorber!

    Ich bin sprachlos :-(
    Gruß Maani
    (I.Sprenger)

  4. #4
    Gesperrt
    Registriert seit
    08.08.2017
    Ort
    Linnich
    Beiträge
    1
    Zitat Zitat von Achim Lorber Beitrag anzeigen
    Kein Abschlußbericht aber ein geändertes Bulletin

    Ein Jahr nach der schweren Störung lässt sich kein Abschlußbericht zu diesem Vorfall finden. Stattdessen wurden diesbezügliche Informationen mit dem Aktenzeichen BFU16-0667-EX (S. 7) und der Zwischenbericht (S. 52 ff.) aus dem Bulletin für Mai 2016 entfernt. Einen Grund nennt die BFU dafür nicht. Es scheint so, als hätte die gefährliche Annäherung zweier Passagierflugzeuge über dem Flughafen Schönefeld niemals stattgefunden.

    Zum Vergleich finden Sie das ursprüngliche Bulletin unter folgendem Link: https://leises-ragow.de/aclo/Bulletin2016-05.pdf
    Das ist echt schrecklich..
    Geändert von Maani (01.10.2017 um 12:00 Uhr) Grund: Unerlaubten Link gelöscht!

  5. #5
    Administrator Avatar von Akinos
    Registriert seit
    19.01.2012
    Ort
    Ragow
    Beiträge
    78
    @marloo Wir wünsche keine Werbung oder Ähnliches, suche dir eine andere Plattform!!!
    Torsten Kühne || Technik Leises Ragow || Kontakt o. PN
    Bei Fragen, Anregungen oder Problemen mit der Webseite oder Forum, bitte im Technik Bereich posten.

  6. #6
    Gesperrt
    Registriert seit
    18.10.2017
    Ort
    Arnshoff
    Beiträge
    1
    Noch einige Infos dazu:

    Auch wenn Anfang April die Geschichte der Boeing 737 bei Lauda Air und Austrian zu Ende ging, bleibt die Boeing 737 dem österreichischen Luftfahrzeugregister auch in Zukunft erhalten. Seit 2006 betreibt die Global Jet Austria die Boeing 737-8DR Winglets BBJ2 OE-ILX als Business Jet im internationalen Einsatz. Für das Logistikunternehmen TNT stehen zudem einige „Classic“ Boeing 737-300/400 als Frachter im Einsatz, die in Österreich immatrikuliert wurden. Gerüchteweise sollte auch bei Amerer Air vor einigen Jahren eine Boeing 737-300F in den Überlegungen eine Rolle gespielt haben.

    Dem Verein der Freunde des Flughafens Linz verbinden einige Tages- und Sonderflüge in den letzten Jahren mit den Boeing 737-8Z9 Winglets von Lauda Air bzw. Austrian, insbesondere durch den ehemaligen 737-Kapitän Willi Kothgassner. Auch für mich, als Autor dieses Artikels, bleibt besonders ein tolles Erlebnis mit der Boeing 737 in ewiger Erinnerung: der Cockpit-Mitflug von Chania nach Linz in der OE-LNQ am 17. September 2005. An diesem Tag feierte der blue danube airport linz sein 50-jähriges Bestehen.
    Weiter über die Geschichte von Boeing 737 kann man auf dieser Seite finden:
    Geändert von Akinos (22.10.2017 um 14:22 Uhr) Grund: diese Art Werbung ist nicht Erwünscht

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •